Fenster Rolladen Berlin

Ein Fenster Rolladen erfüllt mehrere Funktionen in einem. Ein Rolladen dient in erster Linie der Wärmedämmung, sei es vor sommerlicher Hitze oder als Wind- und Wetterschutz sowie Wärmeschutz im Winter. Gleichzeitig gewährleistet ein Fenster Rolladen einen Sicht- und Lichtschutz, ist schallhemmend und bietet einen guten Einbruchschutz.

Fenster Rolladen benötigt ?

Sie suchen jemanden der Sie optimal berät ?

Telefon 030 – 33 93 969 12

Bestandteile des Fenster Rolladen

Bei einem Fenster Rolladen ist der Rollpanzer das schützende Element, welcher die Öffnung des Fensters nach außen abschließt. Je nach Anforderung kann der Rolladen-Panzer aus verschiedenem Material gefertigt sein. Die am häufigsten verwendeten Materialien sind Kunststoff, Aluminium, Stahl oder Edelstahl sowie Holz.

Der Rollpanzer eines Fenster Rolladen besteht aus vielen, gelenkig miteinander verbundenen Stäben. Mithilfe dieser einzelnen Stäbe lassen sich Lichteinfall und Lüftung fast stufenlos regulieren. Das ist besonders im Sommer wichtig, damit sich zwischen Fensterscheibe und Rolladen kein Hitzestau bildet.

Die seitlich am Fenster angebrachten Führungschienen dienen dem Fenster Rolladen zur Führung des Rollpanzers. Der Fenster Rolladen läuft dabei in einer U-Schiene. Gleichzeitig kompensiert sie den Winddruck, der auf den Panzer einwirkt.

Jeder Fenster Rolladen besitzt einen Rolladen-Kasten, der den Rollraum verkleidet. Er umschließt den Rollraum in dem der Rolladenpanzer auf- und abgerollt wird. Im hochgezogenen Zustand befindet sich der komplette Rollpanzer in diesem. Zum Aufrollen wird eine Welle benötigt, die sich ebenfalls im Kasten befindet.

Je nachdem wie der Fenster Rolladen eingebaut ist, wird für den Kasten eine Dämmung benötigt. Vorbaukästen, die meist nachträglich angebaut werden, benötigen keine Dämmung.

Die Bedienung der Fenster Rolläden

Auch für die Bedienung des Fenster Rolladen stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Die einfachste und gebräuchlichste ist die Bedienung über ein Gurtband und einen Gurtaufwickler. Leichtere Rolläden lassen sich auch über eine Kordelschnur bedienen, für schwerere sind Handkurbeln mit einer Übersetzung die richtige Wahl.

Die bequemste Antriebsart ist allerdings die Bedienung über einen Rohrmotor. Dieser wird auf die im Rolladenkasten befindliche Welle gesteckt und über einen 230 Volt Anschluss an das Netz angeschlossen. Diese Art der Bedienung lässt eine ganze Anzahl verschiedener Features zu, die für einen optimalen Bedienkomfort sorgen.

In Verbindung mit Zeitschaltuhren lassen sich die Fenster Rolladen zu bestimmten Zeiten hoch- und runterfahren. Das geht sogar astrogesteuert, indem die Schaltuhr die sich im Laufe des Jahres verändernden Sonnen Auf- und Untergangszeiten, mit berücksichtigt.

In Verbindung mit einem Sonnensensor schließt sich der Fenster Rolladen automatisch bei starkem Sonneneinfall um eine Überhitzung der Räume zu vermeiden. Im Gegensatz dazu sorgt ein Dämmerungssensor für das Verschließen der Rollläden am Abend.

Mit einen entsprechendem Programm der Steuerung kann bei Abwesenheit oder im Urlaub ein bewohntes Haus simuliert werden. Der Fenster Rolladen öffnet und schließt sich, genau wie im bewohnten Zustand. Wird gleichzeitig noch das Licht in unregelmäßigen Abständen zugeschaltet, schreckt das zumindest Gelegenheitsdiebe ab.

Im Winter bieten die Fenster Rollläden einen guten Dämmschutz. Über die Fensterflächen geht ein Großteil der Wärmeenergie verloren, vor allem in windigen kalten Nächten. Das spart Heizenergie und verhindert eventuelle Zugluft.

Drei verschiedene Einbauarten eines Fenster Rolladen’s
  • Beim konventionellen Einbau sitzt der Fenster Rolladen über dem Fenster- bzw. dem Türsturz. Er verschwindet im Putz und ist von außen nicht erkennbar. Eine Methode, die heute bei den meisten Neubauten angewandt wird. Ein nachträglicher Einbau ist hier nicht möglich.
  • Der Aufsatz-Fenster Rolladen sitzt als Teil des Fensters auf dem Fensterrahmen. Eine oftmals günstige Variante beim Auswechseln der Fenster. Der Nachteil, ein Teil der Fensterfläche geht dadurch verloren und bei Bogenfenstern oder anderen außergewöhnlich geformten Fenstern nicht anwendbar, weil die Optik des Fensters gestört wird.
  • An- und Vorbau Fenster Rolläden bilden ein in sich geschlossenes System und sind ideal für die Nachrüstung. Rolladenkasten und Führungsschienen sind entweder außen an der Fassade angebracht oder finden ihren Platz in der Fensterlaibung.

Wenn Sie Fragen zu unseren Fenster Rolläden haben oder sich für den Einbau interessieren, fragen Sie unser Fachpersonal.

Wir garantieren Ihnen eine ausführliche Beratung zu den zu Ihrem Haus passenden Möglichkeiten und eine sach- und fachgerechte Ausführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.